In den Gärten von Schönbrunn befindet sich ein Juwel des habsburgischen Erbes: Das Palmenhaus. Ursprünglich errichtet zur Erbauung der kaiserlichen Familie, ist es jetzt in Besitz der Republik und gehört mit Kew (Großbritannien) und Frankfurt zu den weltweit größten Palmenhäusern in der Welt. Mit rund 4500 Pflanzenarten verfügt es über erstaunliche botanische Schätze. Am Nachmittag des 3. Mai nützten mehrere Mitglieder und Freunde unserer Gesellschaft diese besondere Gelegenheit, unter der Führung der Direktorin der österreichischen Bundesgärten, Frau Dipl. Ing. Mang, das Schönbrunner Palmenhaus, sowie das Wüstenhaus kennenzulernen. Als besondere Gäste konnten wir bei dieser Veranstaltung den australischen Botschafter, S.E. David Stuart und seine Gattin begrüßen.

Weiterlesen: ÖAG - Besuch des Palmen- und Wüstenhauses im Schönbrunner Schloßgarten

The Origins of the Malays of the Cocos-Keeling Islands

Freitag, 9. Oktober 2015, 17.00 Uhr am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie

Profile

In dieser Kooperationsveranstaltung mit der Österreichisch-Südpazifischen Gesellschaft an der Universität Wien präsentierte der australische Schriftsteller und Kurator John Mateer sein Projekt zur Geschichte und Kultur der malaiischen Bevölkerung auf den Cocos (Keeling) Islands im Indischen Ozean. Die Inseln wurden erst Anfang des 19. Jh. von dem Engländer Alexander Hare und dem Schotten John Clunies-Ross sowie ihren malaiischen SklavInnen und europäischen ArbeiterInnen besiedelt. Seit 1955 gehören zu Australien.

Nicht zuletzt aufgrund ihrer großen Entfernung zu Australien und dem benachbarten Indonesien wurden die Cocos Inseln bisher nur wenig erforscht. John Mateers Projekt wurde daher von den InselbewohnerInnen sowie den in Australien lebenden Nachkommen sehr begrüßt.

Ein Ergebnis des Projekts ist die Publikation des auf historischen Begebenheiten basierenden Romans „The Quiet Slave: a history in eight episodes“ in englischer und malaiischer Sprache sowie eine Audioaufnahme mit jüngeren Mitgliedern der Cocos Islands Gemeinschaft in Katanning, einer Kleinstadt südlich von Perth in Westaustralien.

Der Vortrag faszinierte das Publikum sehr, und die mitgebrachten Bücher fanden reißenden Absatz. Einen fröhlichen Ausklang fand der Abend im altbewährten Café Rathaus.

 

 

Am 26. März 2015 fand der nunmehr dritte Bio-Talk im Parlament statt. Diesmal war Dr. Alfred Gerstl, Politikwissenschaftler und Australien-Experte, zu Gast Als Moderatorin fungierte Dr. Gabriele Weichart. Alfred Gerstl berichtete nicht nur von seiner Studienzeit an der Macquarie University in Sydney, sondern auch von seiner Lehrtätigkeit an der selbigen. In der anschließenden lebhaften Diskussion wurden viele aktuelle Themen angeschnitten, die die australische Politik, aber auch den Alltag bestimmen. Die Veranstaltung fand erst ein Ende, als die Parlamentsverantwortlichen sanft auf die Schließung des Gebäudes hinwiesen.

Die ÖSTERREICHISCH-AUSTRALISCHE GESELLSCHAFT und die BESSERLEBEN-AKADEMIE laden Dich zu einer außergewöhnlichen Vorstellung eines neuen Buches über Australien ein: "Walzting Matilda - im Land des Südens. Eine Erkundung der Träume und Wirklichkeiten Australiens" - Gerhard Berka und Hermine Told.

 

Weiterlesen: "Waltzing Matilda ", 2. Oktober 2014, 18:00 Uhr

Datum: 

6 September, 2014 - 13:00 - 19:00

Weiterlesen: Boomerang BBQ, 6. September 2014, ab 13:00 Uhr

Datum: 
18 Juli, 2014 - 21:00 - 31 August, 2014 - 23:00. Auch 2014 findet wieder das Open-Air-Filmfestival "Kino am Dach" über der Hauptbücherei (Urban-Lorenz-Platz 2, 1070 Wien) statt, und zwar bis Ende August. Australien bildet diesmal einen der Filmschwerpunkte. Weitere Informationen finden Sie unter: http://volxkino.at/kino-am-dach/.